90 Füchsle- und Jugendclub-Mitglieder feierten gemeinsam den Abschluss eines bewegenden Jahres 2018. Dabei erlebte der Fan-Nachwuchs ein buntes Programm mit einer Stadionführung und einem Workshop zu gesunder Ernährung von Stephan Köpfer von „Köpfers Steinbuck“ in Vogtsburg-Bischoffingen. Aus der SC-Rasselbande berichtet Nachwuchsreporterin Emma:

Pünktlich um 12:30 Uhr startete die diesjährige Weihnachtsfeier des Füchsle- und Jugendclubs. Ein Betreuer führte uns in den VIP-Bereich des Schwarzwaldstadions. Dort wurden wir in Gruppen eingeteilt. Die Gruppe Stenzel, in der ich war, machte sich auf den Weg zur Stadionführung. Zuerst gingen wir zu den Presseplätzen. Wir erfuhren dort vieles über den Rasen und die Pressearbeit. Mein persönliches Highlight der Führung war, dass wir über den Rasen streicheln durften. Interessant fand ich die vielen Informationen über das neue und alte Stadion. Wir machten uns anschließend auf den Weg  zur nächsten Station im Presseraum. Jeder durfte einmal auf einen der drei Stühle sitzen und sich vorstellen. Zusätzlich gaben alle einen Tipp für das Spiel ab. Danach teilten wir uns in Teams auf und spielten Stadt, Land, Fußball.

Stephan Köpfer sprach mit dem Fan-Nachwuchs über gesunde Ernährung (Foto: SC Freiburg).

Danach liefen wir wieder zum VIP-Bereich, denn dort war die dritte und letzte Station. Stephan Köpfer, der auch für die SC-Spieler kocht, informierte uns über gesunde Ernährung – speziell über Zucker und Fette. Besonders schockte mich, dass in einem Glas Süßgetränk ca. 60 Würfelzucker sind. Ich lernte, dass man schon beim Frühstück auf eine gesunde Ernährung achten kann, denn in Marmelade und anderen Aufstrichen ist viel Zucker enthalten. Ich erfuhr auch, dass es gute und schlechte Fette gibt. In Fleisch z.B. sind gute Fette in Pommes jedoch nicht. Beruhigt hat mich, dass man auf Süßigkeiten nicht ganz verzichten muss, sondern darauf achten sollte, nicht

zu viel zu essen.

Am Ende schauten alle das Spiel Freiburg gegen Düsseldorf auf der Großleinwand an.  In der ersten Hälfte hatte Freiburg viel Ballbesitz, trotzdem gingen sie mit einem 0:0 in die Kabine. Düsseldorf machte in der zweiten Hälfte 2 Tore und so ging es leider 2:0 aus. Trotz der Niederlage war es wie immer ein schöner und lehrreicher Tag.

Unsere Nachwuchs-Reporterin:

Name: Emma

Alter: 11 Jahre

Lieblingsspieler beim SC: Nils Petersen