Koordinationsübungen sind auch für Fußballprofis wichtig (Foto: Keller).

Mit speziellen Bewegungsaufgaben kannst du auf unterhaltsame Weise dein Gehirn trainieren. Unser Gehirn reagiert auf diese neue Reizsetzung mit neuen Nervenzellen, die dir bei der nächsten Arbeit bestimmt unterstützend zur Seite stehen.

Für die Übung brauchst du zwei Tennisbälle. Halte die Bälle jeweils in einer Hand vor dem Körper – so als ob du mit ihnen jonglieren möchtest. Werfe die Bälle nun parallel zueinander hoch, überkreuze die Hände und fangen die Bälle wieder. Anschließend werfen die überkreuzten Hände die Bälle wieder parallel zueinander hoch, die Hände lösen das Überkreuzen auf und fangen die Bälle wieder.

Geschafft? Dann probier’s gleich nochmal. Nicht geschafft? Dann probier’s gleich nochmal.